Wörterbuch

Hier finden Sie Schlüsselwörter, die aktuelle Entwicklungen und Ereignisse aufgreifen. Sie ergänzen die Landeskunde Deutschland 2016, die dadurch immer auf dem letzten Stand bleibt (mit Seitenverweis). Die Wörter betreffen Kultur, Politik und Wirtschaft und sind mit der Zeit zu einem kleinen Wörterbuch geworden. Sie erfassen auch neuere Entwicklungen des Sprachgebrauchs, u.a. Modewörter und Wendungen.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • Tafeln
  • In den letzten Jahren sind in vielen deutschen Städten Tafeln gegründet worden. Bundesweit sind es inzwischen 630 Tafeln, die mehr als 480 000 Menschen versorgen. Meist sind es Vereine, die an Bedürftige vor allem Lebensmittel verteilen. Örtliche Märkte und Geschäfte überlassen den Tafeln kostenlos Waren, die sie nicht mehr verkaufen. Unterstützung kommt auch von Firmen und privaten Spendern.
    Für sehr wenig Geld können sich Langzeitarbeitslose, Alleinerziehende und Geringverdiener mit dem Nötigsten versorgen. Die Einkommensschere zwischen Arm und Reich ist größer geworden.
    Ein Unterschied zwischen Ost und West: Die Zahl der Alleinerziehenden unter den Bedürftigen ist im Osten höher. Der Grund: Es gibt in Ostdeutschland mehr Alleinerziehende, also Mütter, die sich allein um die Kinder kümmern.

  • Teuro
  • der Teuro (im Singular gebraucht): Bildung aus "teuer " und "Euro ". Der Handel hatte sich bei der Einführung des Euro (2002) eine Selbstbeschränkung auferlegt und sich verpflichtet, nach bestimmten Regeln die neuen Preise umzurechnen. Viele Waren und Dienstleistungen (Restaurants z.B.) wurden dennoch unverhältnismäßig teuer. Die Menschen sprachen daraufhin vom "Teuro ". Die Statistik widerlegt allerdings den Eindruck einer allgemeinen Verteuerung.

  • ticken
  • er/sie tickt, tickte, hat getickt. Das Verb hat eine wörtliche und übertragene Bedeutungen. Wörtlich: Der Wecker tickt sehr laut. Übertragene Bedeutungen: Er tickt nicht richtig. (= Er ist nicht ganz normal.) - Du tickst wohl nicht richtig. (= Du spinnst wohl. - Der Ausdruck ist eine Beleidigung.) - Wir ticken sehr unterschiedlich.

  • Transferunion
  • Zu Seite 143: Die EU und Europas Krisen

    Bei einer Transferunion verpflichten sich zusammengeschlossene Staaten zu einem regelmäßigen Finanzausgleich.

    Die europäische Staatengemeinschaft hat aber festgelegt, dass ein Euroland nicht für Verbindlichkeiten und Schulden anderer Teilnehmerländer haften muss. Jeder Staat bleibt für die Rückzahlung öffentlicher Schulden selbst verantwortlich.

    Der Widerstand gegen eine Transferunion ist fester Bestandteil der deutschen Politik. Jetzt geht es um die Frage, ob Finanzhilfen an Schuldenstaaten in der EU nicht doch zu einer Transferunion führen, die letztlich den Steuerzahler belasten. Damit verbunden ist die Sorge, dass dadurch Europa nicht geeint wird, sondern dass die europäische Idee zerstört wird.

  • Triton
  • Zu Seite 1045: Organisierte Sicherheit

    Triton, ein Programm unter dem Dach der Grenzschutzagentur Frontex, genannt nach dem Meeresgott der griechischen Mythologie, wurde 2014 gestartet, um Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten. Beteiligt sind 21 Staaten, die Mitarbeiter, Schiffe, Flugzeuge und Hubschrauber stellen. Menschenrechtler kritisieren, dass Triton vor allem der Grenzsicherung und Abwehr illegaler Migration dient und kein Ersatz für das italienische Mare Nostrum ist, das die aktive Suche nach Flüchtlingen in Seenot bis an die nordafrikanische Küste umfasste. Italien konnte die Belastungen allein nicht mehr bewältigen. Da keine geregelte Einwanderung nach Europa existiert, wagen viele den gefährlichen Weg über das Meer. Immer mehr Tote sind die Folge. Menschlichkeit und europäische Werte sind ein nicht eingelöstes Versprechen.